AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTS- u. TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die meisten unserer Seminare werden vom WIFI oder anderen Bildungseinrichtungen organisiert. Für diese Seminare gelten die AGB der jeweiligen Einrichtung.
Nachfolgend finden Sie die AGB für Seminare die unter dem Markennamen MENTAS organisiert werden:

ANMELDUNG:
Mit der Absendung des elektronischen Anmeldeformulars fixieren Sie definitiv Ihre Anmeldung und akzeptieren unsere AGB sowie die auf dem Internetportal www.mentas.cc zum Zeitpunkt der Anmeldung bereitgestellten Informationen. Sie sind damit einverstanden, dass sämtlicher Schriftverkehr und alle Informationen ausschließlich an die von Ihnen im Anmeldeformular angegebene E-Mailadresse gesendet werden.

SEMINARGEBÜHR:
Die Seminargebühr ist bis spätestens 21 Tage vor Seminarbeginn zu entrichten.
Bitte beachten Sie unsere nachfolgenden Stornobedingungen!

STORNOBEDINGUNGEN für Seminare in Österreich:
Wenn Sie sich zu einem Seminar anmelden und in der Folge nicht daran teilnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, sich wieder abzumelden.
Bei einer Abmeldung bis 30 Tagen vor Seminarbeginn fallen für Sie abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von EUR 50,- keine Kosten an.
Bei einer Abmeldung bis 15 Tagen vor Seminarbeginn verrechnen wir eine Stornogebühr in der Höhe von 50 % des Seminarbeitrages.
Danach oder bei Nichtabmeldung vom Seminar stellen wir den gesamten Betrag in Rechnung.
Wenn Sie einen Ersatzteilnehmer nennen, verrechnen wir selbstverständlich keine Stornogebühr.

STORNOBEDINGUNGEN für Seminare in Italien, Spanien und Griechenland:
Wenn Sie sich zu einem Seminar in Italien, Spanien oder Griechenland anmelden und in der Folge nicht daran teilnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, sich wieder abzumelden.
Bei einer Abmeldung bis 150 Tage vor Seminarbeginn fallen für Sie abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von EUR 50,- keine Kosten an.
Bei einer Abmeldung bis 120 Tage vor Seminarbeginn verrechnen wir eine Stornogebühr in der Höhe von 25% des Seminarbeitrages.
Bei einer Abmeldung bis 90 Tage vor Seminarbeginn verrechnen wir eine Stornogebühr in der Höhe von 50% des Seminarbeitrages.
Bei einer Abmeldung bis 60 Tage vor Seminarbeginn verrechnen wir eine Stornogebühr in der Höhe von 75% des Seminarbeitrages.
Danach oder bei Nichtabmeldung vom Seminar stellen wir den gesamten Betrag in Rechnung.
Wenn Sie einen Ersatzteilnehmer nennen, verrechnen wir selbstverständlich keine Stornogebühr.

SEMINARANNULIERUNG:
Wir behalten uns die Absage des Seminars, bei einer zu geringen Teilnehmeranzahl bis zu 14 Tagen vor Seminarbeginn vor. Sie erhalten auf ihren Wunsch, den eingezahlten Betrag sofort zurück.
Bei Ausfall des Seminars durch Krankheit des/der TrainerInnen, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangener Gewinne oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet. Bei Ausfall des/der TrainerInnen durch Krankheit, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse, behalten wir uns das Recht vor Ersatztrainer einzusetzen.
Wir behalten uns auch das Recht vor, den Seminarort kurzfristig gegen einen zumindest gleichwertigen Seminarort in der selben Region auszutauschen.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN UND HAFTUNG:
Teilnahmeberechtigt sind mündige Personen, welche das 19. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchen die Veranstaltungen unserer Seminare eigenverantwortlich und können aus eventuellen Folgen keine Ansprüche an die Veranstalter oder Trainer ableiten. Das jeweilige Seminar wird nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung. Haftungsansprüche gegen die Veranstalter oder Trainer, welche sich auf Schäden beziehen, die durch die Nutzung der in den Seminaren bereitgestellten Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Veranstalter oder Trainer kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Der Besuch der Angebotenen Seminare ersetzt in keinster Weise medizinische, ärztliche, psychiatrische oder psychotherapeutische Therapien, Behandlungen oder Beratungen jedweder Art.

Angebote für Firmen-Trainings:
Firmen-Trainings sind firmeninterne Seminare. Schriftlich verfasste Angebote behalten für drei Monate ihre Gültigkeit.
Es gilt das Verfassungsdatum des Angebots.

Gerichtsstand:
Gerichtsstand ist ausschließlich Linz Österreich.

Schlussbestimmung:
Für diese AGB und deren Durchführung gilt ausschließlich österr. Recht. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesen AGB abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren